Sicherheitsregeln für Aktivitäten im Olympiapark


Aktualisiert Juli 2021

Lesen Sie die Sicherheitsregeln für die Aktivität, die Sie buchen möchten.

Für welche Aktivität möchtest du die Regeln lesen?

Wenn Sie andere Produkte oder Veranstaltungen ausgewählt haben, müssen Sie nicht weiterlesen und nur ankreuzen, dass die Sicherheitsregeln gelesen wurden, und mit der Zahlung fortfahren.

Bobfahren


Wippen ist nicht erlaubt für:

  1. Personen unter dem Einfluss von Alkohol oder anderen berauschenden Mitteln.
  2. Personen unter 10 Jahren (16 Jahre für Taxibob)
  3. Schwanger.
  4. Personen, die Rücken-, Nacken-, Herz- oder Lungenprobleme haben/hatten.
  5. Menschen, die allgemein in schlechter körperlicher Verfassung sind.

Für Menschen mit Behinderung:
Wir tun unser Bestes, um sicherzustellen, dass jeder die Aktivität auf gute Weise abschließen kann. Personen mit eingeschränkter Funktionsfähigkeit (körperlich, z.B. von der Brust/Hüfte gelähmt) müssen uns (oder eine Begleitperson) vorab zur Planung und Anpassung der Reise kontaktieren.

NB! Die Geschwindigkeit des Bobs nähert sich 100 km/h, was eine Zentrifugalkraft ergibt, die 3 G entspricht. Das heißt – der Körper wird dreimal so schwer wie sonst, und der Druck wird hauptsächlich auf dem Rücken und dem Nacken gespürt. Dies kann zu einer ungewöhnlichen Belastung der Rücken- und Nackenmuskulatur führen, was später zu einem steifen und schmerzenden Nacken führen kann.

VOR DEM AUSFLUG:

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie einen Helm in der richtigen Größe haben und dass der Kinnriemen ausreichend festgezogen ist. Berühren Sie den Gurt nicht, nachdem Sie im Bob Platz genommen haben! 
  2. Der mitgelieferte Nierengurt muss dabei sein unter der Oberbekleidung befestigen und gut anziehen.
  3. Befolgen Sie vor dem Start die Anweisungen des Piloten bezüglich Sitzposition etc.

AUF DEM WEG DIE STRECKE HINUNTER:

  1. Atmen Sie normal! Volle Lungen helfen, die Wirbelsäule zu stabilisieren.
  2. Nicht nach vorne lehnen und festhalten!
  3. Bei einem Überschlag: Ganz ruhig bleiben, bis der Bob zum Stillstand gekommen ist.

Durch Ankreuzen "Ich habe die Sicherheitsregeln gelesen" Sie bestätigen, dass Sie die Sicherheitshinweise zum Rodeln gelesen und akzeptiert haben, sofern es sich um das Produkt handelt, das Sie in den Warenkorb gelegt haben. Sie sind auch verpflichtet, alle Teilnehmer mit den gleichen Informationen zu informieren.

Paintball


Bestimmungen für Paintball unter der Schirmherrschaft von Lillehammer Olympiapark AS:

Paintball ist kein Krieg und das Ziel ist nicht, sich gegenseitig zu verletzen. Wir nehmen Sicherheit ernst und es ist für alle Teilnehmer wichtig, dass sie sich vor dem Spielen mit unseren Regeln vertraut machen.

Instruktoren/Kursleiter überprüfen die Regeln vor jedem Spiel und haben immer das letzte Wort. Grobe oder wiederholte Regelverstöße (siehe unten) können zum Ausschluss aus der Arena führen.

Allgemeine Regeln:

  1. Altersgrenze 12 Jahre, Spieler unter 18 Jahren müssen eine schriftliche Genehmigung eines Erziehungsberechtigten haben - siehe Verantwortungsformular.
  2. Personen, die unter dem Einfluss von Alkohol oder anderen Drogen stehen, dürfen nicht teilnehmen/spielen.
  3. Achten Sie genau darauf, wenn der Ausbilder/Kursleiter Nachrichten gibt und die Sicherheit überprüft.
  4. Die Teilnehmer können Sicherheitsausrüstung/Ausrüstung von der Einrichtung ausleihen.
  5. Alle Kleidungsstücke sind erlaubt - wir behalten Overalls/Tarnanzüge.
  6. Persönliche Gegenstände dürfen nicht mit auf den Kurs gebracht werden – Schäden an persönlichen Gegenständen werden nicht ersetzt
  7. Alle Teilnehmer sind verpflichtet, sich vor Beginn der Aktivität mit der Hausordnung vertraut zu machen und die durchgelesene Ordnung zu unterzeichnen.

Regeln während des Spiels:

  1. Während des Spiels besteht grundsätzlich Maskenpflicht, nur in definierten Sicherheitszonen darf man sich ohne Maske aufhalten. Wenn eine Maske während des Spiels verloren geht, zeigen Sie Zeichen und/oder rufen Sie „STOP“.
  1. Außerhalb des Spielfeldes und bis zur Freigabe durch den Spielleiter muss sich der Markierer stets in gesichertem Zustand befinden. Denken Sie daran, Ihren Markierer zu sichern, bevor Sie das Spielfeld verlassen, nachdem Sie „angeschossen“ wurden oder das Spiel beendet ist.
  1. Es darf niemals direkt auf Spieler, die nicht im Spiel sind, oder auf Zuschauer gerichtet oder abgefeuert werden
  1. Hände/Marker über dem Kopf bedeutet: „Nicht schießen“
  1. Wenn Sie getroffen/beschossen werden, müssen Sie dies deutlich zeigen, indem Sie eine Markierung und die Hände über Ihren Kopf halten, während Sie „Tagged/Out/Shot“ usw. sagen/schreien.
  1. Schießen Sie nicht direkt auf Personen, die näher als 5 Meter sind. Rufen Sie dann stattdessen „Markiert“.
  1. Wenn Sie einen Spieler markiert haben, dürfen Sie nicht weiterschießen -> überschießen! Zeigt der Spieler Zeichen gemäß Punkt 5, darf auf diesen Spieler nicht geschossen werden
  1. Wenn Sie während eines Spiels Probleme haben oder sich verletzen – rufen Sie „STOP“ und weisen Sie den nächsten Spieler deutlich darauf hin, dass Sie Hilfe benötigen
  1. Beim vereinbarten Ton- und Lichtsignal muss das Spiel sofort beendet werden und sich an einer Sicherheitszone mit einer gesicherten Markierung treffen.

Mit dem Spiel verbundene Risikobereiche:

  1. Die Teilnehmer können von Bällen mit hoher Geschwindigkeit (bis zu 100 m/s) getroffen werden und dass dies zu Prellungen und in einigen Fällen zu Verletzungen des Teilnehmers führen kann.
  1. Wenn eine Maske innerhalb des Spielfelds abgenommen/verloren wird, besteht ein erhebliches Risiko von Gesichtsverletzungen.
  1. Da es sich um eine körperliche Aktivität handelt, die in unwegsamem Gelände stattfindet, besteht Verletzungsgefahr.

Durch Ankreuzen "Ich habe die Sicherheitsregeln gelesen" Sie bestätigen, dass Sie die Sicherheitshinweise für Paintball gelesen und akzeptiert haben, wenn es sich um das Produkt handelt, das Sie in den Warenkorb gelegt haben. Sie sind auch verpflichtet, alle Teilnehmer mit den gleichen Informationen zu informieren.

Rodeln


SICHERHEITSREGELN

Rodeln ist nicht gestattet für:

  1. Personen unter dem Einfluss von Alkohol oder anderen berauschenden Mitteln.
  2. Personen unter 5 Jahren. Kinder zwischen 5 und 9 Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erwachsenen fahren.
  3. Schwanger.
  4. Menschen, die Probleme mit ihrem Rücken oder Nacken haben/hatten.

VOR DEM AUSFLUG

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie einen Helm in der richtigen Größe haben und dass der Kinnriemen ausreichend festgezogen ist.
  2. Anweisungen können auch auf einem Bildschirm in der Einrichtung angezeigt werden. Befolgen Sie die Anweisungen sorgfältig

IM AUFZUG

  1. Beim Einsteigen – Setzen Sie sich auf den Schlitten, schnappen Sie sich den T-Haken und befestigen Sie die runde Schale am Lenkrad. Halten Sie das Lenkrad, bis Sie die Spitze erreichen
  2. Beim Aussteigen – T-Haken vom Lenkrad heben und zur Seite schwenken. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, steigen Sie vom Schlitten ab. Wir haben eine Videoüberwachung.
  3. Wenn es einen Unfall gibt und Sie im Lift vom Schlitten fallen, stellen Sie den Schlitten zur Seite und fahren Sie nach unten. NICHT Tragen Sie den Schlitten nach unten, da er schwer ist und Sie sich oder andere verletzen könnten. Melden Sie sich beim Personal und sie holen die Rodel ab.

WÄHREND DES FAHRENS

  1. Der Bremshebel befindet sich auf der rechten Seite des Lenkrads und wird gezogen nach oben. Verwenden Sie die Bremse kontinuierlich, um eine überhöhte Geschwindigkeit zu vermeiden.
  2. Die Abfahrt ist ca. 1 km lang.
  3. Wenn Sie am Boden anhalten müssen, müssen Sie den Schlitten an den Rand ziehen, damit andere ungehindert an Ihnen vorbeifahren können.
  4. Bei Problemen, oder wenn man nicht mehr fahren möchte, muss man den Schlitten auf die Außenseite des Hügels stellen und runterfahren. Melden Sie sich beim Liftwart, wo sich die Rodel befindet.
  5. Halten Sie einen guten Abstand zwischen den Schlitten. Es ist wichtig, die Geschwindigkeit anzupassen. Bei hohen Geschwindigkeiten ist die Unfallgefahr groß. Es ist NICHT Rennen fahren dürfen.
  6. Wenn Sie mit der Fahrt fertig sind, parken Sie den Schlitten neben der Kaserne.
  7. Es ist Verbott auf der Ebene zu bleiben, da Schlitten mit großer Geschwindigkeit kommen können.
  8. Die Rodel dürfen nur auf präpariertem Untergrund benutzt werden. Es ist verboten zum Alpin- und Freeskispringen in die Schanze zu fahren.
  9. Bei Schäden oder Unfällen sofort den Liftbetreiber benachrichtigen.

Durch Ankreuzen "Ich habe die Sicherheitsregeln gelesen" Sie bestätigen, dass Sie die Sicherheitshinweise zum Rodeln gelesen und akzeptiert haben, sofern es sich um das Produkt handelt, das Sie in den Warenkorb gelegt haben. Sie sind auch verpflichtet, alle Teilnehmer mit den gleichen Informationen zu informieren.

Campingplätze


CAMPING

Als Gast auf unseren Campingplätzen sind Sie verpflichtet, sich an folgende Regeln zu halten:

Abfallwirtschaft
Müll wird an der Müllstation geworfen. Außerhalb des Wohnwagens/Wohnmobils/Zelts darf kein Müll zwischenzeitlich im Freien gelagert werden.

Grillen
Grillen ist erlaubt, muss aber mit Vorsicht erfolgen. Grillkohle MUSS in einem separaten Fass an der Müllstation abgegeben werden. NICHT in den Restmüll werfen.

Kasse
Am Abreisetag müssen Sie den Standort bis 12:00 Uhr verlassen, sofern nicht anders vereinbart.

Ruhige Zeit
Auf dem Campingplatz muss es von 23:00 bis 07:00 Uhr ruhig sein

Kameraüberwachung
Der Bereich wird von Kameras überwacht

Kündigungsfrist
Eine Stornierung des Campingplatzes kann bis zu 48 Stunden vor dem Ankunftsdatum erfolgen. Kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail. Eine spätere Stornierung führt nicht zu einem Erstattungsanspruch.

Durch Ankreuzen "Ich habe die Sicherheitsregeln gelesen" Sie bestätigen, dass Sie die Regeln für Camping im Olympiaparken gelesen und akzeptiert haben, wenn es sich um das Produkt handelt, das Sie in den Warenkorb gelegt haben.